BEST WESTERN HOTEL TREND Pilsen - Unterkunft Pilsen, Tschechische Republik
BEST WESTERN HOTEL TREND Pilsen - Unterkunft Pilsen, Tschechische Republik

Pilsner Urquell - Pilsen

Tradition

Bier wird in Pilsen fast seit seiner Gründung gebraut. Die erste schriftliche Erwähnung über Bierbrauerei stammt aus dem Jahre 1307. Es handelt sich um ein Testament, in dem Wolfram Zwinilinger seine Brauerei und Mälzerei der St.Bartholomeus-Kirche vermachte.

Die Berechtigung zum Bierbrauen hatten am Anfang alle, Menschen aus der Stadt sowie aus dem Lande. Bald kam es jedoch zur Einschränkung durch das Meilenrecht, das die Einwohner der Dörfer und später auch der Vorstädte ausschloss. Im 14. Jahrhundert verfügten also über dieses Privileg nur Hausbesitzer innerhalb der Stadtmauer, die es hier in dieser Zeit sowie später etwa 290 gab. Beim Bierbrauen handelte es sich um einen freien bürgerlichen Beruf, deshalb wurde es zünftig nicht geregelt. Jeder Bürger konnte Bier entweder direkt in seinem Haus verkaufen oder einem Schenkwirten überlassen.

Obwohl es scheinen könnte, dass die Bierproduktion ständig wachsen musste, treten schon seit dem 15. Jahrhundert Erwähnungen über eine Krise in der Pilsner Bierbrauerei auf. Daraus ergibt sich, dass in der Stadt nicht nur gutes Bier gebraut wurde, sondern auch Bier von einer wesentlich schlechteren Qualität. Während gutes Bier meistens außerhalb der Stadt verkauft wurde, bemühten sich die Produzenten von schlechtem Bier, es gerade in der Stadt abzustoßen. Deshalb strebte der Stadtrat, das Bierbrauen konsequenter zu überwachen und beschränkte die Gebräuanzahl und sogar die Anzahl der brauberechtigten Bürger. Trotz aller Maßnahmen zur Bierqualitätsver­besserung sank die Bierqualität weiter. Im Jahre 1838 mussten 36 Bierfässer auf dem Pilsner Marktplatz als Warnung ausgegossen werden. Das Ergebnis einer unerfreulichen Situation sind die Gründung der Bürgerbrauerei im Jahre 1839 und das erste Gebräu im Jahre 1842. Hiermit beginnt die Geschichte von Pilsner Urquell…

Das Museum Pilsner Urquell

Das Brauereimuseum wurde am 8. Mai 1959 anlässlich des 100. Jubiläums der Schutzmarke „Pilsner Bier“ festlich eröffnet.

Die gegenwärtige Exposition dokumentiert die Brauereigeschichte vom Altertum bis zur Neuzeit bei altertümlichen Zivilisationen Mesopotamiens und Ägyptens sowie anderen europäischen Kulturen von Griechen, Römern, Germanen, Kelten und Slawen.

Die Durchsetzung wissenschaftlicher Methoden und neuer Technologien in der Brauerei wird in den Expositionen des Brauereilabors und der Bürgerbrauerei Pilsen dokumentiert. Der Tradition und Entwicklung tschechischer Gastwirtschaft werden Innenbereiche einer Kneipe aus der Wende des 19. und 20. Jahrhunderts und eines Pilsner Restaurants aus den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts gewidmet.

Öffnungszeiten


HOTEL TREND

  • Unterkunft hoher Qualität im Zentrum von Pilsen
  • Ein grosser Konferenzraum mit Dataprojektor, Notebook, Fernseher, der für Workshops, Präsentationen u.dgl. geeignet ist
  • Ein grosser Frühstücks- und Gesellschaftsraum
  • Rezeption mit einer Lobby Bar
  • Bedecktes Souterrainparken, die auch für Motorradfahrer geeignet ist – ein verschliessbarer Box für Motorräder

Links